zum Inhalt springen

Vortrag "Aktuelle Befunde zu Antisemitismus in Schulen" und Podiumsgespräch

Dienstag, 14. Mai 2019
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ort:
H124 (HF, Gebäudeteil 2, 1.OG, Gronewaldstr. 2, 50931 Köln)

Information:
"Aktuelle Befunde zu Antisemitismus in Schulen", Prof.‘ Dr.‘ Julia Bernstein (FH Frankfurt)
Vortrag zu aktueller Forschung zu gegenwärtigem Antisemitismus in Schulen und Handlungsmöglichkeiten von Lehrkräften

mit anschließendem Podiumsgespräch zu strukturellen Maßnahmen für einen antisemitismusfrei(er)en Schulraum

in Kooperation mit dem Schulpreis „Toleranz macht Schule – Schulen der Toleranz“ und dem Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) Köln

im Rahmen der Diversity Woche an der Universität zu Köln

Wir bitten um Anmeldung

»school is open« 4.0 engagiert sich mit unterschiedlichen Formaten für die pädagogische Arbeit gegen israelbezogenen Antisemitismus. Unter der Leitidee „Discover Inclusion and Diversity“ entdecken Studierende die Diversität in Israel. »school is open« reiste bereits mit Studierenden nach Israel, arbeitet momentan in der Lernwerkstatt „Erziehung im Nahostkonflikt“ gemeinsam mit Studierenden an digitalen Lernmaterialien gegen Antisemitismus und dokumentiert im Projekt „100 Jahre Alija von Alumni der Universität zu Köln“ die Geschichten Kölner Alumni zwischen Köln und Israel. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein.

Ziel des Projektes ist es insbesondere Lehramtsstudierenden und Lehrkräften Perspektiven aufzuzeigen, die ein entschiedenes Handeln gegen Antisemitismus und eine Wertschätzung der Vielfalt, auch von jüdischen Kontexten in Deutschland ermöglichen. Denn Antisemitismus findet in Deutschland immer noch statt, auch an Schulen.

Die Soziologin Prof.‘ Dr.‘ Julia Bernstein hat Antisemitismus an Schulen aus Sicht der Betroffenen erforscht. Bernstein ist Professorin für Diskriminierung und Inklusion in der Einwanderungsgesellschaft an der Frankfurt University of Applied Sciences und Alumna der Universität zu Köln. Sie berichtet von ihren aktuellen Forschungen zu Antisemitismus in Schulen. Vor allem kann sie ihre Expertise zu jüdischen Perspektiven auf die verschiedenen Facetten und Ausprägungen aktueller Antisemitismen in Schulen einbringen.

Im Anschluss an ihren Vortrag diskutiert Prof.‘ Dr.‘ Julia Bernstein (FH Frankfurt) mit Myrle Dziak-Mahler (Geschäftsführerin des ZfL Köln), Sophie Brüss (SABRA - Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit Beratung bei Rassismus und Antisemitismus) und Nina Laube (Extremismusprävention, Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement) darüber, wie strukturell ein antisemitismusfrei(er)er Schulraum gestaltet werden kann.

Die Veranstaltung moderiert Joachim Frank (Kölner Stadt-Anzeiger).

Zurück

Anmeldeformular

Bitte beachten Sie bei der Verwendung von Kontaktformularen unsere Hinweise zum Datenschutz.

Anmeldung Vortrag "Aktuelle Befunde zu Antisemitismus" am 14.05.2019

Bitte machen Sie folgende Angaben
Informationen zu Bild- und Tonaufnahmen
Bitte beachten Sie:
Während der Veranstaltung werden Foto-, Video- und Audioaufnahmen gemacht, die »school is open« online (z.B. Website, Facebook, Twitter, YouTube) veröffentlichen wird.

Wir weisen Sie außerdem darauf hin, dass Bilder aus dem Internet kopiert, woanders verwendet oder auch verändert werden können, ohne dass die Universität zu Köln darauf Einfluss hätte.

Falls Sie nicht möchten, dass von Ihnen Aufnahmen gemacht werden, teilen Sie das bitte bei der Anmeldung und der aufzeichnenden Person mit. Vielen Dank.
Benötigen Sie Unterstützung?